Corona Info


CORONA-INFO



Dr.Wodarg: Viren sind nicht das Problem - bleiben Sie besonnen ...     https://www.wodarg.com



"Es gab nie eine Übersterblichkeit" - zensiertes Video des Statistikers Marcel Barz



LAUT VIROLOGEN UND RECHTSMEDIZINERN:

KEIN BEWEIS FÜR EINE SEUCHE!



REGIERUNGSÜBERGRIFFE OHNE MAß UND VERSTAND

ANSCHLAG AUF DEMOKRATIE UND GRUNDRECHTE

SCHLUSS MIT DER TYRANNEI !!!




Die Regierung selbst muss sich unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stellen, denn nur sie bricht die Grund-,  Menschen- und Kinderrechte, nicht die Querdenker. Die melden Demos lediglich an. Demonstrieren tun Hunderttausende, darunter Richter, Staats- und Rechtsanwälte, Epidemiologen, Virologen und Ärzte aller Fachschaften, um ihre Existenz gebrachte Unternehmer, Gastronomen und Kulturschaffende u.v.a.




Was steckt wirklich hinter der Corona-Wahndemie?



Hinter dem Schleier der Seuchen-Lüge:

Bankster plündern die Staatskassen weltweit



Es soll keiner sagen, die Medien hätten nicht von Hitlers Propagandaminister gelernt. Tagtäglich bombardieren sie uns mit fabrizierten Horror-Zahlen, zeigen uns ständig Bilder eingelieferter Grippe-Patienten, die in jedem Jahr vor 2020 gesendet, für genau dieselbe Seuchen-Hysterie gesorgt hätten. Aber vorher sah man keinen vertretbaren Grund dazu. Denn es ist Normalität, dass jedes Jahr Zehntausende immungeschwächter und alter Menschen an einem Kältevirus sterben. Es war noch nie ein Thema, das die Gemüter beunruhigt hätte.

Aber jetzt wird die künstlich erzeugte Seuchen-Hysterie dringend gebraucht. Da muss die Wahrheit mit aller Brutalität unterdrückt werden, denn die kursiert inzwischen als Geheimtipp: Stecke dich mit Corona an, und du lebst drei Jahre länger. Tatsächlich beträgt das Durchschnittsalter an Corona Verstorbener 84 Jahre, im Gegensatz zu 81 Jahren normaler Lebenserwartung. Doch was macht diese durch und durch verlogene Regierung? Reagiert sie auf die offensichtliche Demaskierung ihrer maßlosen Lüge mit Scham und Schuldeingeständnis? Nein! Sie kitzelt mittels massenhafter Selbsttests auch noch das letzte, von der körpereigenen Immunität getötete Genfitzelchen Corona aus der Bevölkerung, um ja diese Pseudo-Seuche, von der sowieso keiner etwas mitbekommt, virtuell am Leben zu erhalten. Wenn alle begreifen würden, wie frech sie verschaukelt werden, müssten sich die Seuchen-Lügner mit Schimpf und Schande vom Acker machen.



Kein Mensch braucht Angst vor diesem Hüstel-Virchen haben, aber eine Heidenangst vor diesen Politikern, die völlig skrupellos unsere Grund- und Menschenrechte platt walzen und jedem, selbst den wehrlosen Kindern die Luft zum Atmen nehmen. Das hat nicht einmal Hitler gewagt.

Wer Corona aufgrund der offiziellen Statistiken des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der aufopfernden Aufklärungsarbeit namhafter Immunologen und Epidemiologen wie Dr. Wodarg, Prof. Bhakdi, Prof. Ioannides u.v.a. als eine relativ harmlose Grippe-Variante erkannt hat, sucht natürlich eine Erklärung, für das, was da über uns herein gebrochen wurde. Im Internet wird informiert, wer von dieser Pseudo-Krise profitieren soll. Meist wird Bill Gates als Hauptnutznießer und mutmaßlicher Initiator dieser Verschwörung bezeichnet. Seine „Bill & Melinda Gates Foundation“ hat großen finanziellen Einfluss auf die entscheidende WHO, Gates selbst hat Milliarden in diverse Pharmafirmen investiert, die als potentielle Hersteller von Impfstoffen in Frage kommen. Findet dieser gigantischer Betrug also nur zugunsten eines einzigen Milliardärs statt? Hat dieser Mann so viel Macht, den ganzen Globus und die meisten Regierungen unter seine Kontrolle zu bringen? Was steckt da wirklich dahinter? Warum klappt diese Verschwörung in fast allen Staaten? Stecken da nur die Pharmafirmen dahinter, wie im Internet meist beklagt? Es wird gemunkelt, dass obskure Kreise im Hintergrund die Fäden ziehen. Aber echte glasklare Infos vermisst man selbst im Internet. Die Zensur hat auch das Internet voll unter Kontrolle.

Gates als angeblicher Jude ist natürlich als Hassfigur bewusst lanciert. Damit kann man berechtigte Kritik problemlos als antisemitisch verteufeln. Diese Taktik hat schon früher zuverlässig gewirkt, z. B. als Ermittler die Rolle des jüdischen Ex-Besitzers des World-Trade-Centers Silverstein beleuchten wollten, der für seinen Schaden ~4 Milliarden von der Allianz kassierte.

Denn es gibt weit mächtigere, nahezu allmächtige Interessen, die dahinter stecken. Wenn man die wichtigen Infos bzgl. der wirtschaftlichen Entwicklung der vergangenen Jahre auf internationaler Ebene analysiert, stellt man fest, dass etwas grundsätzlich schief gelaufen ist. In Wirklichkeit sind die Staaten der Welt das Opfer einer global konzertierten Reaktion auf die elementare Systemkrise, von der jeder betroffen ist, und das schon seit Jahren. Kein Mensch bekommt mehr Zinsen für seine Sparguthaben, die Banken aber auch schon lange nicht mehr in dem Umfang wie noch vor der letzten Finanzkrise von 2008. Auch sie leiden seither an immer weiter gesenkten Zinsen. Doch das war ihr eigener Riesenfehler. In der Hoffnung, die schwächelnde Konjunktur anzukurbeln, wurden ständig die Leitzinsen der Zentralbanken gesenkt, letztendlich bis auf ein heute nicht mehr verkraftbares Niveau. Wir sind bei Niedrig-, Null- und Negativzinsen angelangt. Da kann keine Bank der Welt mehr großen Gewinn machen. Ein Weg zurück ist aber auch nicht möglich.

Schon 2015 haben sich die Sparkassen zu Wort gemeldet, leider nur im Internet verbreitet, dass die Konkurrenz der Banken untereinander um die niedrigsten Zinsangebote für Kreditnehmer kein einkömmliches Wirtschaften mehr möglich macht. Wäre das ruchbar geworden, hätte sofort ein Run auf die Banken eingesetzt. Deshalb hält man diese allgemeine Notsituation des Bankensektors bis heute geheim.

Die Unternehmen und Konzerne (und alle Verbraucher) nahmen diese Zins-Geschenke der Finanzinstitute natürlich freudig an - und gewöhnten sich an das billige Geld, nahmen es in die Kalkulation ihres Geschäftserfolgs mit auf. Aber den Banken ging es immer mieser, denn die Konjunktur nahm trotzdem keine Fahrt auf. Die modernen Technologien erfordern keine großen Investitionen mehr, da sich alles auf IT konzentriert. Man braucht die Kredite der Banken nicht mehr in dem Umfang wie früher, da im Wesentlichen vergleichsweise kostengünstige IT und Software zu finanzieren sind und die Betriebe rationalisierten statt zu expandieren.

Alternativ erhob man die Gebühren für uns Bankkunden, strichen uns die Zinsen.

Würden die Banken jetzt die Unternehmens-Zinsen wieder erhöhen, ginge die Hälfte der Firmen sofort bankrott, die andere könnte ihre Aktieneigner nicht mehr bedienen. Die Weltwirtschaft insgesamt ginge den Bach hinunter! Massenarbeitslosigkeit weltweit wäre die Folge!

Die ganze Entwicklung der Weltwirtschaft ist in eine Sackgasse geraten. Allegorisch gesagt, die Milchkühe, von denen die Banken die ganzen Jahrhunderte leben konnten, würden bei der erforderlichen Zinsanhebung verenden.

Da suchten die Banken mit allen Mitteln einen Ausweg. 2019 versprach Angela Merkel auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos, dass jetzt etwas gegen die unerträgliche Zinssituation getan werde, und prompt wurde nach dem Jahreswechsel die Corona-Krise ausgerufen.

Das ist der cleverste Trick, der den Think-tanks der US-Ostküste nur einfallen konnte, denn nun war wieder eine Geldquelle erschlossen.

Das neue Geschäftsmodell: Bankster plündern die Staatskassen weltweit.

Die Billionen fingen an zu sprudeln, denn alle Welt war plötzlich dank der Stilllegung von Teilen der Wirtschaft und Kultur, dank der massenhaft eingekauften Drosten-Tests und Impfstoffe auf Hilfsgelder angewiesen, und wer liefert die? Ausschließlich die Banken! Alle Welt glaubt, dank der trickreichen Darstellung der Politik gegenüber der Öffentlichkeit, dass die Zentralbanken das Geld ausgeben würden. Die liefern es aber nur für 0 % Zinsen an die Banken, und die reichen das Geld mit entsprechendem Zinsaufschlag an die Kreditnehmer weiter. Kredite, Staatsanleihen, das ganze Geld ist das Geld des Steuerzahlers. Wir zahlen die Zeche auf Generationen hinaus, können die Schulden in Jahrmilliarden nicht zurück zahlen.

Die Staatsverschuldung wird sich deshalb in den nächsten Jahren nach 2020 von 2,2 Billionen auf 4,4 verdoppeln oder mehr, vom Spiegel schon gleich zu Beginn der Krise vorgerechnet. Um auf diese Summe zu kommen, hatte die BRD 70 Jahre Zeit. Doch die Börsenkurse steigen in der Krise. Wie ist das möglich? Weil es genau so läuft, wie beschrieben und die Banken einen Boom erleben, wie schon lange nicht mehr.


Wir werden solange im Lockdown bleiben, bis die Banken sich an unserem Blut satt gesogen haben. Ist es welthistorisch nicht endlich an der Zeit, die Verursacher dieser Krise zu enteignen und ihre Banken zu verstaatlichen? Man hat ja gesehen, dass man die privaten Geldgeber nicht braucht und Staatsbanken durchaus fähig sind, Volkswirtschaften und ihre Unternehmen mit Geld zu versorgen und damit in unglaublichen Ausmaß prosperieren und florieren zu lassen, siehe China. Verstaatlichungen haben nichts mit Kommunismus zu tun. Es geht lediglich darum, das Geld von den Zentralbanken ohne den Umweg über die Privatbanken direkt an die Kredtinehmer zu reichen. Die Staaten und Zentralbanken wären ausschließlich für die Geld- und Zinspolitik verantwortlich. Diese Forderung haben schon namhafte Staatsoberhäupter der EU gefordert. Und sie entspricht der Logik. Kabale wie dieses Seuchentheater, das nur dazu dient, den darbenden Banken mal wieder einige Billionen rüber zu reichen, wären nicht mehr zu befürchten.

Aber leider bedienen unsere korrupten Politiker lieber die Interessen einiger weniger Superreicher, als die Diskussion ohne Lug und Betrug zuzulassen. In welchem antidemokratischen Affentheater müssen wir die Gelackmeierten sein? Sind wir keine mündigen Staatsbürger, dass man uns nicht vorbehaltlos mit allen Informationen versorgt, damit wir unsere Entscheidungen selber treffen?



Corona ist genauso harmlos oder gefährlich, wie jeder andere Grippeerreger. Niemand soll sich zur Impfung erpressen lassen. Aber jeder sollte sich vorab über die Risiken der Impfstoffe informieren. Es handelt sich nämlich in Wirklichkeit um ein Gen-Experiment am lebenden Menschen, und die gab es zuletzt in Auschwitz. Die MRNA-Technologie wurde schon an Tieren ausprobiert, mit fatalen Folgen. Die Tiere waren eine Zeit lang immun, aber sobald sie mit wilden Viren in Kontakt kamen, starben zwischen 20 und 100 % an einer überschießenden Immunreaktion. Bei dieser Art von Autoimmunkrankheit werden alle Organe des Körpers angegriffen und das Ganze endet tödlich. Es kann Jahre dauern, bis dieser Fall überraschend eintritt. Ausführliche Information dazu auf www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=27344 .

In den Corona-Ausschuss Sitzungen 36 und 37 und in der Sondersitzung mit Robert Kennedy jr. wurde diese Gefahrenlage erörtert: www.corona-ausschuss.de

Geplant ist offenbar ganz bewusst, dass die Menschen abhängig von Impfungen werden (Mit legalen Opiaten haben das US-Pharmafirmen auch schon gemacht), indem man ihnen verbietet, sich selbst zu immunisieren. Jeder der eine Maske trägt, verhindert nämlich die eigenen Ansteckung, die ihn resistent macht. Damit wird die Immunkraft des Menschen unterdrückt. Die Masken verhindern also, dass die Menschen Herdenimmunität erlangen. In Schweden hatten die Menschen dank Verzicht auf den Maskenzwang die Möglichkeit dazu und kamen im Vergleich zu vielen anderen Staaten relativ unbeschadet davon. Prof. Dr. Ioannides von der Yale-Universität, der weltweit anerkannte Epidemiologe, hat schon vor Monaten, dank umfangreicher Auswertung von Studien weltweit, bewiesen, dass Corona einer normalen Grippe entspricht und keine Übersterblichkeit produziert.

Diese Pseudo-Seuche wird nur von einem Motor am Leben erhalten, dem Drosten-Test, der von Grund auf betrügerisch ist, denn er weist Infektionen nach, wo es keine gibt. Menschen ohne Symptome können nicht ansteckend sein. Da muss der Überträger husten und niesen. Tut er das nicht, ist er gesund. Gesunde Menschen aber in Quarantäne zu stecken ist willkürliche Freiheitsberaubung. Und dies nur aufgrund der von Drosten getroffenen Behauptung, auch asymptomatische Menschen könnten Viren übertragen. Diese so folgenreiche Falschdarstellung ist in der Medizingeschichte zum ersten Mal öffentlich aufgestellt und durch die Medien in einer unglaublichen Kritiklosigkeit weiter verbreitet worden. Wissenschaftlich ist das absoluter Nonsense. Viren können nur durch nasal oder oral ausgestoßene Tröpfchen weiter gegeben werden.

Alles zum Drostentest findet man auf der Seite www.corona-ausschuss.de im Bericht über die ersten 13 Sitzungen, auf der Seite ganz unten. Im Ausschuss kommen die besten Experten aus Medizin und Rechtswissenschaft zu Wort.

Wir werden auf eine nie da gewesene Art und Weise betrogen. Nur zum Wohle einiger Tausend, die ihr unfassbares Vermögen in Banken investiert haben. Und auch die Pharmafirmen wollen endlich ihre Forschungsinvestitionen amortisieren. Doch dafür setze bitte keiner seine Gesundheit aufs Spiel.

Noch nie musste man so wachsam sein wie in dieser totalitären Pseudo-Krise. Die Regierenden trampeln auf unseren Grundrechten herum, wie zuletzt vor mehr als 75 Jahren und veräppeln allesamt mit ihrer raffinierten Propaganda. Jeder, der sie kritisiert, wird als Aluhutträger und Verschwörungstheoretiker lächerlich gemacht, dabei ist es wirklich eine Verschwörung auf höchster Ebene. Dr. Wodarg (SPD) hat schon 2009 anlässlich der Schweinepest-Epidemie nachgewiesen, wie Staatsoberhäupter Propaganda für Pharmafirmen machten und ihre Gewinninteressen handfest unterstützten.

Man sieht, dass die meisten Parteien mitziehen, also die Parteispitzen voll korrupt bzw. erpressbar sind. Vielleicht glauben manche wirklich, sie könnten damit die Weltwirtschaft retten und Millionen vor der Arbeitslosigkeit bewahren. Doch die Freiheit ihrer Wählerschaft interessiert sie keinen Deut. Abgeordnete wollen ihr Mandat behalten und machen deshalb kritiklos mit. Selbst Sahra Wagenknecht verbreitet die Corona-Lüge, als würde ihr das Intellekt fehlen, diese plumpe Lüge zu durchschauen.

Es gibt eine ausgefeiltes strategisches Konzept, Absprachen, an die sich alle halten müssen, so auch, dass man nur die AfD medizinisch fundierte Kritik äußern lässt. Damit kann man alle Kritiker der Corona-Lüge jeglicher Denkrichtung in die rechte Ecke schieben und als rechtsradikal und antisemitisch diffamieren. Jugendlich-naive Antifa lässt sich damit gegen demokratische Bürger und ihren Kampf für die Menschenrechte aufhetzen. Das finde ich das Ekelhafteste an der ganzen Inszenierung. Denn welcher Demokrat will sich in eine Ecke mit den schlimmsten Verbrechern der Weltgeschichte stellen lassen? Wer dieses totalitäre Machtgehabe im Stil stalinistischer Omnipotenz zu verantworten hat, ist bei Göbbels und Hitler in die Demagogen-Schule gegangen. Solche Politiker darf es in Deutschland und auf der Welt nie wieder geben. Wenn selbst die einst als Bürgerrechts-Verteidiger angetretenen Parteien des linken Lagers als willfährige Helfer mitmachen, haben die Parteien als Grundpfeiler der Demokratie ausgedient. Unglaublich aber wahr: Selbst die LINKE, die bis vor kurzem noch als letzte Kapitalismus- und Finanz-Kritik äußerte, hilft dabei, die Banken vor dem Ruin zu retten.

Auch Dr. Füllmich, Chef-Investigator beim Corona-Ausschuss, muss sich einigen Fragen stellen. Wieso hat er seine Musterklage gegen den Corona-Test in amerikanische Hände gelegt? Wieso gibt es eine Kooperation mit einem Rechtsanwalt, der Indigene in Kanada vertritt, also bei weitem nicht die betroffene Bevölkerung oder kritische Wissenschaft repräsentiert? Wieso hat er die Klage gegen die Dr. Wodarg diffamierenden Volksverpetzer nicht als Eilklage formuliert und zugelassen, dass ein Gerichtstermin festgelegt wird, der am 9.11. nach den Erpressungsimpfungen und den harten Lockdown-Maßnahmen stattfindet?

Wieso befragt er keinen einzigen Finanzexperten, der die Ursache der Pseudokrise auf den Punkt bringt und die entscheidende Rolle der Banken und ihrer Hauptaktionäre beim Namen nennt?

Schön ist es zu erfahren, dass nur rd. 3000 Verschwörer, die Hintermänner, auch Davos-Clique genannt, verantwortlich seien. Doch es geht ganz klipp und klar um die Banken und ihre Investoren, die sich unter den 3000 verbergen. Würden die Banken als die Verursacher genannt, würde das Banksystem unter dem Vetrauensschwund krachend zusammen brechen.

Was Dr. Füllmich in einem Zwielicht erscheinen lässt: Seine Klagen gegen die Deutsche Bank in den 90er Jahren wurden vom damals nach objektiv berichtenden Spiegel als im Interesse der konkurrierenden Banken der USA dargestellt. Es bestand und besteht immer noch ein großes Interesse, die deutsche Konkurrenz auszuschalten. Konspirationsermittler bringen damit auch das bis heute unaufgeklärte, angebliche RAF-Attentat auf Deutsche Bankchef Herrhausen in Verbindung, der einen von den USA unabhängigen, auf Europa und seine Interessen konzentrierten Kurs fahren wollte.

Dr. Füllmich verklagt gerne große deutsche Banken und Konzerne und verschafft damit den konkurrierenden USA wirtschaftliche Vorteile. Seinen Lebensabend verbringt er auf einer Bonanza-Ranch in den USA, wo er offensichtlich seine Millionen gut angelegt hat.

Seine Corona-Klagen, die in den USA eingebracht wurden, betreffen Vertreter der Bundesrepublik Deutschland, vornehmlich Dr. Drosten, den Erfinder des betrügerischen Corona-Tests, mit einer Billionenklage. Da diese Einzelperson nicht regresspflichtig gemacht werden kann, da sie eindeutig im Regierungsinteresse handelt, wird im Erfolgsfall die BRD eintreten müssen, also wir alle, die Steuerzahler. Damit wird sich die Schuldenlast des Staatshaushalts wiederum um ein unglaubliches Ausmaß vergrößern und die Gewinne der kreditgebenden Banken entsprechend exorbital steigen.

Dann wird die BRD als Urheber des betrügerischen Drosten-Tests die Klagen des ganzen Erdballs auf Schadensersatz bewältigen müssen.

In jedem Fall sind wir alle, die Bürger, die Opfer dieser unfassbaren Verschwörung.



Ein Hoffnungsschimmer in diesem ganzen Grauen, in diesem Dämmerlicht der Apokalypse sendet uns RA Dr. Viviane Fischer. Es gibt tatsächlich noch die letzten Gerechten, zumindest einen mutigem Richter, der die Wahrheit aufdeckt:

"Seit Samstag wissen wir, dass am Familiengericht in Weimar eine ganz besondere gerichtliche Entscheidung gefällt worden ist zum Wohle von zwei Kindern, die nun in ihren Schulen keine Masken mehr tragen, keine Abstand mehr einhalten und nicht an Tests teilnehmen müssen. Entscheidungsgrundlage waren drei Gutachten, u.a. eines von Frau Prof. Kämmerer, die zur Überzeugung des Gerichts belegt hat, dass der PCR-Test tatsächlich keine Infektion nachweisen kann. Ich habe den Beschluss als eine der ersten gesehen und war überwältigt."

2020news.de/sensationsurteil-aus-weimar-keine-masken-kein-abstand-keine-tests-mehr-fuer-schueler/